Das Online Magazin zum Berliner Nahverkehr mit Online-Archiv

Das Online-Archiv zum Berliner Nahverkehr

Historische  Fahrkarten - Mustersammlung aus der Berliner Verkehrsgeschichte

Zeitkarten 1929 - 1945

Übersicht der verwendeten Fahrschein-Muster

Detailinformationen zu den Tarifen finden Sie unter “Tarifwesen

Bemerkungen zum abgebildeten Fahrschein

Fahrscheinmuster

Bemerkungen zum abgebildeten Fahrschein

Fahrscheinmuster

Monatskarte für 3 Straßenbahnlinien der BVG (1929)

Zk_M-3Linien-1929_vs

Rückseite: Die Linienaufkleber (rote Liniennummer) mit der Wegführung. Parallel verkehrende Linien dürfen auch benutzt werden.

Zk_M-3Linien-1929_rs

Berechtigungskarte Schüler: Inhaber der Berechtigungskarte sind berechtigt, Fahrscheine zum ermäßigten Tarif (Schülerfahrschein) zu lösen.

Zk_MSch-1935_vs

Rückseite: halbjährliche Gültigkeit (Stempelaufdruck) durch Nachweis der Schulanmeldung

Zk_MSch-1935_rs

Arbeitslosengrundkarte, Berechtigungskarte für den Erwerb von  ermässigten Fahrscheinen

Zk_ArGru-1935_vs

Rückseite wie vorstehend

Zk_ArGru-1935_rs

Der Polizeidirektion in Berlin war die Ausgabe von Zeitkarten an ihre Mitarbeiter möglich gewesen. Umseitig als “Polizeikarte” gekennzeichnet wurden sie personengebunden ausgegeben. Die Wertmarke trug den Hinweis “p”

Polizeikarte_1933_Strab-vs

Monatskarte für den uniformlosen Polizeidienst zur Benutzung der Straßenbahn (nicht wie üblich inkl. Linie 120). Format: (Innenblatt) 7x10,1 cm auf Pappe geklebt.

Die Kartenausgabe ist für Sammler auch eine Rarität

Polizeikarte_1933_Strab-rs

Tarifperiode ab 1937

Monatskarte (1937), Vorderseite, persönliche Karte mit Lichtbild

Zk_M1-Strab-1VBus-1937_Muster_vs

Blanko- Monatskarte für eine Straßenbahn- und eine Vorort-Autobuslinie. Im oberen Feld werden die Linienaufkleber aufgeklebt, im unteren Feld die Monats-Wertmarke eingeklebt.

Zk_M1-Strab-1VBus-1937_Muster_rs

Monatsgrundkarte Straßenbahn (1937):

Mit dem Erwerb dieser Monatsgrundkarte (4 RM) ist der Träger berechtigt, die vergünstigten Einzelfahrscheine zu je 10 Pfennig zu nutzen.

Zk_MGr_Strab-1937_Muster_rs

Rückseite: Monatsgrundkarten gab es auch in vergleichbarer Form für den Autobus und U-Bahn

Zk_MGr_Strab-1937_Muster_vs

Monatskarte (1937), eine Straßenbahnlinie

Zk_M1-Linie-Strab-1937_Muster

Monatskarte (1937), zwei Straßenbahnlinien

Zk_M2-Linien-Strab-1937_Muster

Monatskarte (1937), Gesamtnetz Straßenbahn

Zk_M-Netz-Strab-1937_Muster

Monatskarte (1937) eine U-Bahn und eine Straßenbahn Teilstrecke

ZK_MTU1S1-1937_Muster

Monatskarte (1937), Gesamtnetz Bahnen (U-Bahn und Straßenahn)

Zk_M-Strab-U-Bahn-Netz-1937_Muster_vs

Rückseite (1937)

Zk_M-Strab-U-Bahn-Netz-1937_Muster_rs

Monatskarte (1937) U-Bahn für 8 Stationen (Abschnitte)

ZK_MUT8-1937_vs

Rückseite (1937)

ZK_MUT8-1937_rs

Mustervorlage Monatskarte (1937) U-Bahn für 8 Abschnitte

ZK_MTU8-1937_Muster

Unbenutzte Vorlage Monatskarte U-Bahn für 16 Abschnitte (1937)

ZK_MTU16-1937_Muster

Monatskarte U-Bahn 12 Abschnitte (1937)

ZK_MTU12-1937_Muster

Monatskarte U-Bahn Gesamtnetz (1937)

ZK_Netz-U-Bahn-1937_Muster

Monatskarte (1937) Gesamtnetz Bahnen (U- und Straßenbahn)

ZK_Netz-Bahnen-1937_Muster

 

 

Wochenkarte (1937) für eine Straßenbahnlinie

Zk_W1-Linie_Strab-1937_Muster

Rückseite mit dem Klebefeld für den Linienaufkleber sowie die Wertmarken

Zk_W-1-Linie_Strab-1937_Muster

Wochenkarte Netz Straßenbahn (1937)

Zk_W-Netz-Strab-1937_Muster_vs

Rückseite mit Klebefelder für Linienaufkleber und Wertmarken

Zk_W-Netz-Strab-1937_Muster_rs

Wochenkarte (1937) für eine U-Bahn und eine Straßenbahnlinie

ZK_WTU1S1-1937_vsMuster

Rückseite mit Klebefelder

ZK_WTU1S1-1937_Muster

Wochenkarte: Vorderseite U-Bahn Teilabschnitte

Beliebig konnte eine zusammenhängende Strecke im U-Bahnnetz unabhängig von der Linienführung über verschiedene Stationsabstände ausgewählt werden.

ZK_WTU_1937-vsMuster

Rückseite U-Bahn 8 Abschnitte, Wochenkarte

ZK_WTU8-1937_Muster

Rückseite U-Bahn 12 Abschnitte, Wochenkarte

ZK_WTU12-1937_Muster

Rückseite U-Bahn 12 Abschnitte, Wochenkarte

ZK_WTU16_1937-Muster

 

 

Rückseite Gesamtnetz U-Bahn

ZK_WU_1937-Muster

 

 

Rückseite Wochenkarte zwei Straßenbahnlinien (1937)

Zk_W-2Strab-1937_Muster

Rückseite Wochenkarte 2 Straßenbahnlinien (1937)

Zk_W-2-Linien-Strab-1937_Muster

Rückseite Wochenkarte eine Straßenbahnlinie (1937)

Zk_W-1Strab-1937_Muster

Jahresfahrausweis 1938 für Sehbehinderte (Blinde) incl. Blindenhund. Beim Autobus keine Gültigkeit auf Dreieck Linien

Zk_JBlinde-1938

Freifahrtkarte für eine einzelne Buslinie (1938). Käuflich nicht erwerbbar, Abgabe nur an berechtigte Personenkreise.

Zk_JBus_Einzellinie-1938

Freifahrtkarte (1938) für das gesamte Verkehrsangebot der BVG, ausgenommen dieDreieck  Linien. Käuflich nicht erwerbbar, Abgabe nur an berechtigte Personenkreise, bspw. Mitarbeiter der BVG.

Zk_Jgesamt1-1938

Freifahrtkarte (1938) für das gesamte Verkehrsangebot der BVG, käuflich nicht erwerbbar. Abgabe nur an berechtigte Personenkreise, bspw. leitende Angestellte der BVG.

Zk_Jgesamt2-1938

Freifahrtkarte (1938) für alle Omnibuslinien, ausgenommen die Dreieck Linien. Käuflich nicht erwerbbar, Abgabe nur an berechtigte Personenkreise (Mitarbeiter Omnibus).

Zk_JOmnibus-1938

Freifahrtkarte (1938) für alle Linien der Straßenbahn. Karte nicht käuflich erwerbbar, Abgabe nur an berechtigte Personenkreise (Mitarbeiter Straßenbahn)

Zk_Jstrab-1938

Freifahrtkarte (1938) für das Gesamtnetz der U-Bahn. Karte unverkäuflich wie alle anderen Jahreskarten auch. Abgabe erfolgt nur an berechtigte Personenkreise (Mitarbeiter der U-Bahn)

Zk_JU-Bahn-1938

 

 

Monatskarte (1939) für eine Straßenbahnlinie

Zk_M1Linie-1939_vs

Rückseite Monatskarte 1 Straßenbahnlinie

Zk_M1Linie-1939_rs

Monats-Grundkarte (1939)

Die Trägerkarten konnten leichte Variationen (je nach Druckhaus) haben

ZK-1939_Strab_vs

Die Schrifttype und -größe kann bei diesen Karten variieren

ZK-1939_Strab_rs
ZK-1939_Monatgr_Strab_vs
ZK-1939_Monatgr_Strab_rs

U-Bahn Teilmonatskarte (1940)

Zk_U-Teil-1940_vs

Rückseite: Der zu befahrene Abschnitt (rechts) und die die Wertmarken (links)

U-Bahn Netzplan der damaligen Zeit siehe im U- Bahn Textarchiv oder in der BVS-Facebook-Galerie

Zk_U-Teil-1940_rs

Monats-Grundkarte (1941)

Ab November 1941 wurden die  beiden Monatsgrundkarten Straßenbahn und U-Bahn zu einer Grundkarte “Bahnen” zusammengelegt. Der monatliche Preis für die Wertmarke blieb unverändert bei 4 RM.

ZK_Grk-US-1941vs_Muster

Inhaber der Monatsgrundkarte sind berechtigt die vergünstigten Fahrausweise zu 10 Pfennig für eine Einzelfahrt  (statt 25 Pfennig für einen Umsteigefahrschein) zu lösen

ZK_Grk-US-1941rs_Muster
Zk_Mgr-1941_rs
Zk_Mgr-1941_vs

Jahreskarte: Diese Kartenart ist erst ab 1988 käuflich zu erwerben. Diese Karten wurden nur an berechtigte Personenkreise, etwa Mitarbeiter oder behördliche Dienststellen ausgegeben.

Zk_J-1939_Muster

Die große rote Jahreszahl kennzeichnet das Gültigkeitsjahr. Inhaber dieser Karte können das komplette Verkehrsangebot der BVG benutzen.

Zk_J-1941_Muster
Zk_J-1942_Muster
Zk_J-1943_Muster

Monatskarte Schüler (U-Bahn, Straßenbahn), je für ein Schuljahr

Schülermonatskarten im heutigen Verständnis gab es nicht. Bei Vorlage der - und Schuladresse stellte die BVG eine Fahrtroute zusammen und gab nur diesen Schulweg zur Benutzung frei. Der Freigegebene Schulweg wurde auf der Karte vermerkt.

ZK_MSch_U-Bahn-1939_Muster

Der Preis für eine Wertmarke (Monat) betrug 5,50 Reichsmark, die Karte war täglich nur bis 20 Uhr gültig. Ab 1941 durfte als zweiter Wohnort auch der der zugeteilte Luftschutzraum eingetragen werden. Der Kennbuchstabe U erklärt die Gültigkeit auf der U-Bahn, die Buchstaben St für die Straßenbahn

ZK_MSch_U-Bahn-1941_Muster
ZK_MSch_U-Bahn-1942_Muster
Zk_Sch-Strab-1937_Muster
Zk_Sch-Strab-1941_Muster_vs

Rückseite Schülermonatskarte Straßenbahn (1941)

Zk_Sch-Strab-1941_Muster_rs

Monatskarte (1941) für eine Straßenbahnlinie und eine U-Bahnlinie

Zk_M_1Strab_1U-1941_vs

Rückseite: Der U-Bahnabschnitt mit den Wertmarken

Zk_M_1Strab_1U-1941_rs

 

 

(1941) Rückseite Kurzstrecken- Monatskarte (Straßenbahn)

Zk_MStrab-1941_Muster

Tarifperiode ab 1942

Mit den wirtschaftlichen Einschränkungen wurde es auch immer schwieriger von den Kunden Fotos zur Legitimation abzuverlangen. Diese “bildlosen Karten” wurden ab etwa 1940 ausgegeben. Schwierig war es mit zunehmender Zerstörung der Stadt, da sich die Wohnadressen mehrfach ändern konnte.

ZK-1942_Kurzstrecke_vs

Auf der Rückseite die Wochenmarken für die angegebene Kurzstrecke

ZK-1942_Kurzstrecke_rs

Wochenkarte für eine Straßenbahn- und U-Bahnlinie (1942)

Zk_W-1Strab-1U-Bahn-1942_Muster_rs

Rückseite mit der Klebefläche für die Wertmarken und der Eintrag für die U-Bahnstrecke

Zk_W-1Strab-1U-Bahn-1942_Muster_vs

Wochenkarte für eine Straßenbahn- und eine Autobuslinie im Vorortverkehr (1942)

Zk_W1-Strab-1VBus-1937_Muster_vs

Rückseite Karte eine Straßenbahnlinie und eine Buslinie (Vorortverkehr)

Zk_W1-Strab-1VBus-1937_Muster_rs

 

 

Wochenkarte, Rückseite Netzkarte U- und Straßenbahn (vergleiche Vorderseite mit der Ausgabe 1937)

Zk_WU-Netz-Strab-Netz-1942_Muster

Monats- Grundkarte (1942) für den Autobus.

Zk_MGr_Netz-1942_Muster

Wochenkarte (1942) Gesamtnetz U-Bahn

Zk_WU-Netz-1941

Monatskarte für 1 (links) oder 2 (links) Linien (1944)

Zk_M1-Linien-1944_Muster Zk_M2-Linien-1944_Muster

Rückseite Monatskarte 1 oder 2 Linien

Zk_M1-und-2-Linien-1944_Muster

1.9.1944 - 4/1945 wurde eine Gesamtnetzkarte angeboten. Hintergrund war, dass das Netz immer mehr Löcher aufwies und damit der Übergang auf alle Verkehrsmittel der BVG erforderlich war.

Zk_WNetz-1944_Muster

Schülermonatskarte (U-Bahn)

ZK_MSch_U-Bahn-1943_Muster

Wochenkarte für eine Linie (1944)

Zk_W1-Linie-1944_Muster

Wochenkarte für 2 Linien (1944)

Zk_W2Linien-1944_Muster

Jahresnetzkarte (1944)

Diese Kartenart ist nicht für den Verkauf angeboten worden. Sie wurde an Mitarbeiter oder Behördenträger abgegeben.

Zk_J-1944_vs

 

Zk_J-1944_rs

Monatskarte für eine Linie (1942 - 1946)

Da es in den letzten Kriegsjahren organisatorisch schwierig für die Kunden wurde, ein Lichtbild für eine zeitkarte vorzulegen, wurden die Zeitkarten auch ohne Lichtbild ausgegeben. Dafür wurde diese Vorlage verwendetet.

ZK_1944_1Linie-vs

Rückseite mit Tariferklärung

Für das damalige Verständnis der “nicht übertragbaren Zeitkarten” ein unglaublicher Zustand, der nach 1945 auch umgehenst wieder beseitigt wurde.

ZK_1944_1Linie-rs

 

 

 

 

Zur Darstellung der Fahrscheine haben wir auf die Kennzeichnung der Herkunft der einzelnen Fahrscheine (Angabe der Privatsammlung) verzichtet. Dank an Markus Jurziczek von Lisone, Detlef Jentzsch,  Tepedag und Eggert für die Bereitstellung der Sammlung.

Zurückblättern 

 

Nach oben blättern
Vorblättern

[Tonarchiv] [Filmarchiv] [Textarchiv] [Fahrkartenarchiv] [Archivordnung] [Linksammlung] [Impressum]

Das Verkehrsmagazin Berliner Verkehrsseiten
Ticket - Die Zeitschrift für Fahrscheinsammler