Das Online Magazin zum Berliner Nahverkehr mit Online-Archiv

Das Online-Archiv zum Berliner Nahverkehr

Historische  Fahrkarten - Mustersammlung aus der Berliner Verkehrsgeschichte

Sonderausweise, Berechtigungsausweise

Zur Fahrtberechtigung mit dem Berliner Nahverkehr ist nicht unbedingt ein gültiger Fahrausweis erforderlich. Einige Benutzer dürfen aufgrund einer körperlichen Einschränkung oder aufgrund ihrer amtlichen Funktion das Verkehrsangebot frei benutzen.

Dafür benötigen sie keine speziellen Fahrausweise sondern es genügt sich zu legitimieren. So wurden in der Geschichte der Stadt Schwerbehindertenausweise, Dienstausweise von Mitarbeitern von BVG oder benachbarten Verkehrsunternehmen, der Polizei und Feuerwehr, Lazarettausweise verwundeter Soldaten, Dienstausweise des Abgeordnetenhauses oder Militärausweise zur Freifahrt anerkannt. Die Bedingungen änderten sich über die Jahre und wurden selten öffentlich kommuniziert. Teilweise entrichteten die Behörden eine Pauschalzahlung, in anderen Zeitepochen schätzt das Verkehrsunternehmen die kostenlose Beförderung aus eigenem Interesse (bspw. uniformierte Behördenträger zur Steigerung der Sicherheit).

Vereinzelt wurden berechtigten Amtsstellen auch unentgeltlich Fahrausweise ausgegeben, die Hintergründe dazu sind vielseitig (bspw. um eine verdeckte Beschattung nicht erkennen zu lassen).

Hier eine kleine Übersicht des riesigen Feldes der Sonderausweise. Auch diese Mustersammlung befindet sich noch (2011/2012) in der Vervollständigung durch die vorhandenen Vorlagen aus dem Redaktionsarchiv.

Den Anspruch auf Vollständigkeit kann diese Mustersammlung insgesamt nie erhalten, zu groß ist die Vielfalt der Vorlagen.

Militärausweis Großbritannien berechtigte während der alliierten Besatzung zur Freifahrt in Berllin (1987)

Sonderausweise

 

Zurückblättern 

 

Nach oben blättern
Vorblättern

[Tonarchiv] [Filmarchiv] [Textarchiv] [Fahrkartenarchiv] [Archivordnung] [Linksammlung] [Impressum]

Das Verkehrsmagazin Berliner Verkehrsseiten